Konzerte

Nachfolgend sehen Sie unseren nächsten Konzerttermine. Wir freuen uns Sie demnächst bei einem unserer nächsten Termine willkommen zu heißen.

Weitere Informationen finden Sie als PDF-Anhang am jeweiligen Konzerttermin.

Samstag, 7. März 2015

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Samstag, 12. März 2016

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Samstag, 11. März 2017

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Sonntag, 18. Februar 2018

Haus der Begegnung Königstein / Taunus

Sonntag, 4. März 2018

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Sonntag, 17. März 2019

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Samstag, 8. Februar 2020

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Donnerstag, 22. Oktober 2020

Schlosskirche Test

Sonntag, 30. Januar 2022

Haus der Begegnung, Königstein

Samstag, 12. Februar 2022

Schlosskirche, Bad Homburg

Sonntag, 8. März 2015

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Sonntag, 13. März 2016

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Sonntag, 12. März 2017

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Samstag, 3. März 2018

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Samstag, 16. März 2019

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Sonntag, 26. Januar 2020

Haus der Begegnung Königstein / Taunus

Sonntag, 9. Februar 2020

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Dienstag, 24. November 2020

TODO Testeintrag

Montag, 31. Januar 2022

Test Ort

Sonntag, 13. Februar 2022

Schlosskirche, Bad Homburg

.

Vergangene Konzerte

Stöbern Sie in unserem Archiv vergangener Konzerte.

Sonntag, 13. Februar 2022

Schlosskirche, Bad Homburg

Montag, 31. Januar 2022

Test Ort

Dienstag, 24. November 2020

TODO Testeintrag

Sonntag, 9. Februar 2020

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Sonntag, 26. Januar 2020

Haus der Begegnung Königstein / Taunus

Samstag, 16. März 2019

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Samstag, 3. März 2018

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Sonntag, 12. März 2017

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Sonntag, 13. März 2016

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Sonntag, 8. März 2015

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Samstag, 12. Februar 2022

Schlosskirche, Bad Homburg

Sonntag, 30. Januar 2022

Haus der Begegnung, Königstein

Donnerstag, 22. Oktober 2020

Schlosskirche Test

Samstag, 8. Februar 2020

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Sonntag, 17. März 2019

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Sonntag, 4. März 2018

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Sonntag, 18. Februar 2018

Haus der Begegnung Königstein / Taunus

Samstag, 11. März 2017

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Samstag, 12. März 2016

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Samstag, 7. März 2015

Schlosskirche Bad Homburg v.d.Höhe

Der Hornist Stephan Kröger stammt aus Trier und erhielt dort seinen ersten Klavier- und Hornunterricht. Er besuchte das Konservatorium der Stadt Luxemburg und studierte am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg bei Prof. Ralf Springmann, Johannes Dengler und Casey Rippon. Nach dem Bachelor mit sowohl künstlerischem als auch pädagogischem Profil schloss er sein Studium an gleicher Stelle mit dem Master of Music ab. Stephan Kröger spielte in verschiedenen Orchestern des In- und Auslands und widmet sich neben seiner intensiven pädagogischen Tätigkeit leidenschaftlich dem kammermusikalischen und solistischen Repertoire seines Instruments. Darüber hinaus liegt ihm das ehrenamtliche Engagement sehr am Herzen. Als Gründungsmitglied des Juval Musikensembles versucht er ständig, für die klassische Musik und sein Instrument einzutreten und auch in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen dafür zu werben. Insbesondere liegt es ihm am Herzen, Musikerlebnisse auch denen zuteilwerden zu lassen, denen ein Konzertbesuch nicht mehr möglich ist. Im Sommer 2018 führte ihn eine Konzertreise nach Kolumbien, wo er neben solistischen Auftritten auch ehrenamtlich die Instrumentalausbildung einer regionalen Universität sowie der kolumbianischen Nationaluniversität in Bogotá unterstützte. Als Initiator und künstlerischer Leiter der Konzertveranstaltungen des gemeinnützigen Vereins „Zewener Kammerkonzerte e.V.“ - mit Sitz in einem Vorort seiner Heimatstadt Trier – ist es ihm ein besonderes Anliegen, die klassische Kammermusik außerhalb der etablierten Kulturzentren zu fördern.

avella-ramirez.jpg

Die in Bogota (Kolumbien) geborene Pianistin Natalia Avella-Ramirez wurde im jungen Alter zum Musikprogramm für Kinder und Jugendliche des Nationalen Konservatoriums zugelassen. Nach dem Abitur begann sie ihr Musikstudium an der Nationaluniversität bei Rosario López und Mercedes Cortés und setzte ihre pianistische Ausbildung in Deutschland fort, um sich hier für das Magisterstudium Musikpädagogik und ein solistisches Aufbaustudium in der Klavierklasse von Rolf Kohlrausch an der Universität Augsburg zu entscheiden. Dem Magisterabschluss mit Auszeichnung folgte ihre Rückkehr nach Kolumbien, wo sie im Jahr 2012 auf eine Professur für Klavier an der Universidad Industrial de Santander in Bucaramanga berufen wurde. Ihre pädagogischen Tätigkeiten wurden durch die Gründung und Leitung der Forschungsgruppe „A tempo“ sowie die Leitung des Fachbereichs Musikpädagogik im Jahr 2017 ergänzt. Seit dem Sommersemester 2019 promoviert sie im Fach Musikpädagogik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Natalia Avella war zweimal Preisträgerin bei Wettbewerben des Konservatoriums von Bogota und spielte als Solistin mit dem Augsburger Universitätsorchester und dem deutschen Radio Kammerorchester.

Kuenstlerfoto.jpg